ALLIANZ GLOBAL EXPANDS INTO PERU'S REINSURANCE MARKET (GERMAN)

     (The following press release from Allianz was received by e-mail. It was  not confirmed by the sender.)  Pressemitteilung  Allianz Global Corporate & Specialty expandiert in peruanischen  Rückversicherungsmarkt  Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) konzentriert sich auf  Rückversicherungslösungen für Industrie- und Unternehmenskunden in Peru  Peru ist Teil der südamerikanischen Expansionsstrategie von AGCS  München/Rio de Janeiro, 26. August 2014 – Allianz Global Corporate & Specialty  Resseguros Brazil (AGCS Re Brazil) baut seine Geschäftsaktivitäten in  Südamerika weiter aus und expandiert in den peruanischen  Rückversicherungsmarkt. AGCS Re Brazil wird eng mit Kunden und lokalen  Direktversicherern zusammenarbeiten, um als Rückversicherer von Einzelrisiken  oder im Rahmen globaler Programme spezielle Underwriting-Expertise  bereitzustellen.  Der Eintritt in den peruanischen Rückversicherungsmarkt ist Teil der  südamerikanischen Expansionsstrategie von AGCS Re Brazil. Mit seiner lokalen  Lizenz für den brasilianischen Rückversicherungsmarkt, seinem ‚A‘ Rating  (Excellent) von A.M. Best und seinem lokalen ‚AAA‘ Rating von Standard & Poor’s  will das Unternehmen in südamerikanischen Kernmärkten weiter wachsen. Einen  ähnlichen Ansatz hat AGCS Re Brazil bereits mit dem im April 2014 angekündigten  Eintritt in die chilenischen und kolumbianischen Rückversicherungsmärkte  verfolgt.  Unter der Leitung des regionalen Geschäftsführers Angelo Colombo will AGCS Re  Brazil seine Prämieneinnahmen in der Region in diesem Jahr um 15% steigern.  Dabei kann das Unternehmen auf der Erfolgsbilanz seines ersten Jahres als  lokaler Rückversicherer in Brasilien aufbauen. Die lokale Lizenz für Brasilien  hält das Unternehmen seit 2013.  Gesteuert werden die Geschäftstätigkeiten in Peru von der brasilianischen  AGCS-Niederlassung, die als Drehscheibe der regionalen Wachstumsstrategie  dient. Ziel ist die Bereitstellung einer marktführenden Plattform für die  komplexesten Risiken am peruanischen Markt in den Bereichen Luftfahrt,  Schifffahrt, Energiewirtschaft, Finanzdienstleistungen, Maschinen- und  Anlagenbau sowie Haftpflicht- und Sachversicherung. Die erforderliche  technische Expertise für die Risikobewertung wird vom Allianz Risk Consulting  Team bereitgestellt.  „Wir beobachten eine große Nachfrage nach unserer speziellen Expertise in Peru.  Daher ist diese Initiative ein logischer Schritt für unser globales  Unternehmen, der im Einklang mit unseren Bemühungen um einen kontinuierlichen  Ausbau unserer Serviceplattform in wachstumsstarken Märkten steht", erklärte  Arthur E. Moossmann, Chief Regions & Markets Officer und Mitglied des Vorstands  der AGCS SE.  ###  Ansprechpartner für Presseanfragen: München Christina Hubmann +49 89 3800 4211 christina.hubmann@allianz.com  Rio de Janeiro Juliana Dias +55 21 3850-5958 juliana.dias@allianz.com  London Hugo Kidston +44 203 451 3891 hugo.kidston@allianz.com  Über Allianz Global Corporate & Specialty Re Brazil  Allianz Global Corporate & Specialty erhielt 2012 von der Superintendência de  Seguros Privados (SUSEP), der Aufsichtsbehörde für den brasilianischen  Versicherungsmarkt, die Zulassung für ihre lokale  Rückversicherungsgesellschaft. Im Januar 2013 eröffnete das Unternehmen seine  Niederlassungen in Rio de Janeiro und São Paulo. Die Finanzstärke des  Unternehmens wurde vor kurzem durch die Erteilung eines ‚A‘ (Excellent) Ratings  von A.M. Best bestätigt.  Über Allianz Global Corporate & Specialty  Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) ist die eigene Marke der Allianz SE  für Firmen- und Spezialrisiken. AGCS bietet Versicherungs- und  Risikomanagementberatung über das gesamte Spektrum der Spezialversicherung, des  Alternativen Risikotransfers und des Firmengeschäfts an: Marine, Aviation  (einschließlich Space), Energy, Engineering, Financial Lines (einschl. D&O),  Liability und Property sowie Internationale Versicherungsprogramme.  Weltweit operiert die AGCS in 28 Ländern mit eigenen Einheiten und in mehr als  160 Ländern über das Netzwerk der Allianz Gruppe und andere Partner. Sie  beschäftigt über 3.500 Mitarbeiter, bietet Versicherungslösungen für mehr als  die Hälfte der Fortune Global 500-Unternehmen und zeichnet weltweit insgesamt 5  Milliarden Euro Bruttoprämien pro Jahr (2013).  AGCS verfügt über die Bonitätsratings AA von Standard & Poor’s (November 2013)  und A+ von A.M.Best (Juli 2014).  Weitere Informationen erhalten Sie unter www.agcs.allianz.com oder folgen Sie  uns auf Twitter @AGCS_Insurance  Vorbehalt bei Zukunftsaussagen  Die hier gemachten Erklärungen beinhalten möglicherweise Prognosen, Aussagen zu  auf die Zukunft gerichteten Erwartungen oder sonstigen Feststellungen, die auf  der derzeitigen Sichtweise und Annahme der Geschäftsführung beruhen und  bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten bergen, die zu erheblichen  Abweichungen bei den tatsächlichen Ergebnissen, Wertentwicklungen oder  Ereignissen gegenüber den in diesen Aussagen ausgedrückten oder implizierten  Erklärungen führen können. Zusätzlich zu den aufgrund des Kontextes in die  Zukunft gerichteten Erklärungen sind sich auf die Zukunft beziehende Aussagen  durch die Wörter "könnten", "werden", "dürften", "erwarten", "planen",  "beabsichtigen", "antizipieren", "glauben", "schätzen", "vorhersagen",  "möglich" oder "fortsetzen" und ähnliche Ausdrücke erkennbar.  Die tatsächlichen Ergebnisse, Wertentwicklungen oder Ereignisse können  erheblich von den Angaben in diesen Aussagen abweichen und zwar u.a. aufgrund  (i) der allgemeinen Wirtschaftslage, einschließlich spezieller wirtschaftlicher  Bedingungen bei Kerngeschäft und -märkten der Allianz Gruppe (ii) der  Wertentwicklung der Finanzmärkte, einschließlich der Schwellenländer sowie auch  der Marktvolatilität, Liquidität und Kredite betreffenden Ereignisse (iii) der  Häufigkeit und Schwere der versicherten Schadenereignisse, einschließlich  solcher, die auf Naturkatastrophen zurückgehen, sowie der Entwicklung von  Schadenkosten, (iv) der Mortalitäts- und Morbiditätszahlen und -tendenzen, (v)  Niveau der Kundenbindung; (vi) des Ausmaßes der Kreditverluste, (vii) der  Zinsniveaus, (viii) der Wechselkurse einschließlich des Wechselkurses  Euro/US-Dollar, (ix) wechselnder Konkurrenzniveaus, (x) Änderungen von Gesetzen  und Bestimmungen, einschließlich geldwirtschaftlicher Konvergenz und  Europäischer Währungsunion, (xi) Änderungen bei der Politik der Zentralbanken  und/oder ausländischer Regierungen, (xii) der Auswirkung von Aufkäufen,  einschließlich damit verbundener Fragen des Zusammenschlusses, (xii) von  Umstrukturierungsmaßnahmen und (xiv) allgemeiner Wettbewerbsfaktoren, jeweils  auf lokaler, regionaler, national und/oder weltweiter Basis. Terroranschläge  und deren Folgen können die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß von Abweichungen  erhöhen.  Die hier angesprochenen Fragen unterliegen möglicherweise auch Risiken und  Unsicherheiten, die Gegenstand von Verfahren der U.S. Securities and Exchange  Commission sein können. Das Unternehmen sieht sich nicht verpflichtet, in die  Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren.    
Press spacebar to pause and continue. Press esc to stop.