OUTOKUMPU TO POSTPONE CLOSURE OF BOCHUM PLANT: IG METALL (GER)

     (The following press release from IG Metall was received by e-mail. It was 
not confirmed by the sender.)
[cid:image001.png@01CDF976.3EF9AE20] 
IG Metall Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, 13.02.2014 
IG Metall begrüßt Ankündigung, dass Outokumpu-Stahlwerk 2014 nicht geschlossen 
wird
Grundlage für Verhandlungen geschaffen 
Düsseldorf/Krefeld - Die IG Metall Nordrhein-Westfalen hat die Ankündigung des 
finnischen Stahlkonzerns Outokumpu begrüßt, das Stahlwerk in Bochum entgegen 
bisheriger Ankündigungen nicht bereits im Jahr 2014 zu schließen. Eine 
entsprechende Aussage hatte das Unternehmen heute auf einer außerordentlichen 
Betriebsversammlung in Krefeld gemacht, an der rund 800 Beschäftigte aus Bochum 
und Krefeld teilgenommen hatten. 
Robert Fuß, IG Metall-Bezirksleitung NRW: "Damit ist die Voraussetzung erfüllt, 
die unsere Tarifkommission an die Aufnahme von Verhandlungen geknüpft hatte. 
Der Weg zu Verhandlungen ist jetzt frei. Das ist auch ein Ergebnis der 
Untersuchungen durch die externen Berater, die Betriebsrat und IG Metall 
herangezogen hatten. Wir hatten und haben erhebliche Zweifel daran, dass 
Outokumpu eine gute Zukunft hat, wenn das Stahlwerk Bochum geschlossen wird." 
Nach Auffassung der IG Metall muss in den Verhandlungen das gesamte 
industrielle Konzept auf den Prüfstand. Robert Fuß: "Wir sind fest überzeugt, 
dass die Edelstahlsparte eine gute Zukunft am Markt haben kann. Wichtige Punkte 
dafür sind Investitionen in die Standorte sowie in Forschung und Entwicklung, 
der Verzicht auf Outsourcing von IT und Rechnungswesen, die Stärkung der 
Kaltwalzaktivitäten an den deutschen Standorten und die Stärkung der Marke 
"Nirosta". Unser Ziel sind langfristige Beschäftigungs- und Standortgarantien 
für alle Produktionsstandorte und die Verlängerung des Ausschlusses 
betriebsbedingter Kündigungen. Darüber werden wir jetzt mit dem Unternehmen 
reden." 
____________________________________
Wolfgang Nettelstroth
IG Metall-Bezirksleitung NRW
Roßstr. 94, 40476 Düsseldorf
Telefon: (0211) 45484-127
Mobil:   (0170) 222 99 41
Telefax: (0211) 45484-133
E-Mail:  
wolfgang.nettelstroth@igmetall.de<mailto:wolfgang.nettelstroth@igmetall.de>
Internet: www.igmetall-nrw.de<http://www.igmetall-nrw.de>
______________________________________________
 
 
Press spacebar to pause and continue. Press esc to stop.