PORSCHE ANNOUNCES MGMT CHANGES IN SALES SUBSIDIARIES (GERMAN)

     (The following press release from Porsche was received by e-mail. It was 
not confirmed by the sender.) 
Überregionaler Erfahrungs- und Kompetenzaustausch zur Umsetzung der Strategie 
2018 
Management-Wechsel bei Porsche Vertriebsgesellschaften weltweit 
Stuttgart. Die Porsche AG hat die Verantwortung für wichtige Vertriebsregionen 
und Tochtergesellschaften des Sportwagenherstellers neu zugeordnet: 
Nach erfolgreichem Ausbau der Tochtergesellschaft in China seit 2007 wird 
Helmut Bröker mit Wirkung zum 1. Juli 2013 die zentrale Leitung der 
Vertriebsregion Übersee und Wachstumsmärkte (Mittlerer Osten, Afrika, Indien, 
Südostasien, Australien/Neuseeland, Japan und Lateinamerika) übernehmen. Im 
Gegenzug wird Deesch Papke, der diese Vertriebsregion in den vergangenen zwei 
Jahren ebenso erfolgreich weiterentwickelt hat, neuer Leiter von Porsche in 
China. „Helmut Bröker und Deesch Papke haben in den vergangenen Jahren 
bewiesen, dass sie gemeinsam mit ihren Teams weitreichende Verantwortung in 
profitables Wachstum von Porsche umsetzen können“, sagte Bernhard Maier, 
Mitglied des Vorstandes Vertrieb und Marketing der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG. 
„Dafür bedanken wir uns und wünschen beiden weiterhin Erfolg in den neuen 
Aufgaben und Märkten.“ 
Helmut Bröker (56) arbeitet seit dem Jahr 2007 für Porsche und ist seit über 26 
Jahren weltweit in der Automobilindustrie tätig; zuvor bei BMW und dort unter 
anderem viele Jahre in Asien, Australien, Mittlerer Osten und Nordamerika.  In 
den vergangenen sechs Jahren seiner Tätigkeit hat sich die Zahl der 
Auslieferungen des Sportwagenherstellers in China, Hongkong und Macao mehr als 
versechsfacht von 4.856 im Jahr 2007 auf zuletzt 31.205 (2012) Fahrzeuge; China 
ist damit bereits der zweitgrößte Markt der Marke Porsche.  
Deesch Papke (51) verfügt ebenso über eine langjährige Multimarkt- und 
Markenerfahrung in der weltweiten Autobranche. Er arbeitete zunächst in 
leitenden Funktionen für Mercedes-Benz, BMW, Land Rover sowie für Volvo in 
Südafrika und in Russland. Beim Sportwagenhersteller startete er 2005 als 
Leiter der Tochtergesellschaft Porsche Middle East und Africa in Dubai. In 
seiner Zeit als Leiter der gesamten Vertriebsregion Übersee und Wachstumsmärkte 
erhöhte sich hier die Zahl der Auslieferungen auf über 22.000 im Jahr 2012. 
„Der internationale Austausch und wechselnde Einsatz der Erfahrungen unserer 
Vertriebsleiter unterstützt die weiteren Wachstumsziele der Porsche Strategie 
2018 und stellt den Knowhow-Transfer innerhalb der Vertriebsorganisation 
sicher“, ergänzte Vertriebsvorstand Maier im Hinblick auf die personellen 
Veränderungen. Im Laufe der zweiten Jahreshälfte werden sich innerhalb der 
Vertriebsregionen folgende Neubesetzungen ergeben: 
Joe Lawrence (44), aktuell Geschäftsführer von Porsche Canada, übernimmt die 
Funktion Chief Operating Officer (COO) bei Porsche Cars North America und damit 
die operative Verantwortung für den größten Einzelmarkt des 
Sportwagenherstellers mit zuletzt über 35.000 von insgesamt mehr als 141.000 
ausgelieferten Fahrzeugen. Die Nachfolge bei Porsche Canada wird in Kürze 
bekannt gegeben.  In der künftig von Helmut Bröker verantworteten 
Wachstumsregion Übersee und Wachstumsmärkte übernimmt Michael Bartsch (54), 
aktuell COO für Nordamerika, die Geschäftsführung von Porsche Cars Australia. 
Sein dortiger Vorgänger Michael Winkler (50) übernimmt ebenso eine neue 
internationale Vertriebsfunktion. Neuer Geschäftsführer von Porsche Middle East 
and Africa wird Christer Ekberg (57), aktuell Geschäftsführer Porsche Asia 
Pacific. Von Dubai wechselt George Wills (46), in die Geschäftsführung der 
Porsche Latin America und folgt auf Matthias Brück (41), der die Position von 
Porsche in den Wachstumsmärkten Mittel- und Südamerikas in den letzten Jahren 
ausgebaut hat. Er übernimmt auch eine neue Geschäftsführer-Position. 
GO 
Kommunikation Porsche AG
Unternehmenskommunikation
Achim Schneider
Telefon: +49 (0) 711 / 911 27941
E-Mail: achim.schneider@porsche.de