UNION SAYS DEUTSCHE POST STRIKES CONTINUED IN NEXT DAYS (GER)

     (The following press release from Ver.di was received by e-mail. It was 
not confirmed by the sender.) 
P r e s s e i n f o r m a t i o n 
ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft
Bundesvorstand
www.verdi.de 
Bundesweite Warnstreiks in der Zustellung der Deutschen Post AG - 
rund 2,3 Millionen Sendungen bleiben liegen 
Berlin, 17.04.2013 
In zahlreichen Regionen Deutschlands ist am Mittwoch die 
Postzustellung ausgefallen. Rund 3.400 Beschäftigte der Deutschen 
Post AG sind einem Aufruf der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft 
(ver.di) gefolgt und haben die Arbeit niedergelegt. Infolge des 
Warnstreiks konnten rund 2,3 Millionen Briefe und mehr als 100.000 
Pakete nicht zugestellt werden. Betroffen waren die Regionen Berlin, 
Hamburg, Kiel, Lübeck, Hannover, Braunschweig, Düsseldorf, Köln, 
Bonn, Gießen, Wiesbaden, Mainz, Mannheim, Karlsruhe, Freiburg, 
Nürnberg und Dresden. 
ver.di wird die Warnstreiks mit regionalen Schwerpunkten in den 
kommenden Tagen fortsetzen. "Unsere Mitglieder sind fest 
entschlossen. Wir haben die klare Erwartung, dass der Arbeitgeber in 
der nächsten Runde ein einigungsfähiges Angebot vorlegen muss", sagte
die stellvertretende ver.di-Vorsitzende und Verhandlungsführerin 
Andrea Kocsis.  
ver.di fordert für die Tarifbeschäftigten sechs Prozent mehr Geld, 
mindestens aber monatlich 140 Euro mehr und für die Auszubildenden 
und Studierenden an Berufsakademien monatlich 65 Euro mehr. Der 
Tarifvertrag soll eine Laufzeit von zwölf Monaten haben. Außerdem 
soll die Postzulage für die Beamten neu geregelt werden. 
Pressekontakt:
V.i.S.d.P.: 
Jan Jurczyk 
ver.di-Bundesvorstand
Paula-Thiede-Ufer 10
10179 Berlin 
Tel.: 030/6956-1011 
und -1012
Fax: 030/6956-3001 
e-mail:
pressestelle@verdi.de 
******
----------------------------------------------------------------
Sollten Sie keine Pressemitteilungen der Vereinten 
Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) erhalten wollen, 
senden Sie bitte eine E-Mail an pressestelle@verdi.de.
 
 
Press spacebar to pause and continue. Press esc to stop.