AIR BERLIN SAYS 49 FLIGHTS CANCELLED BY NOON DUE TO STRIKE (GER)

     (The following press release from Air Berlin was received by e-mail. It 
was not confirmed by the sender.) 
Interview mit Ibrahim Gülcan, Leiter des airberlin Krisenstabs, zum Streik der 
Sicherheitsdienstleister der Bundespolizei an den Flughäfen Düsseldorf und 
Köln/Bonn 
Herr Gülcan, konnte sich airberlin auf den Streik vorbereiten?
Wir haben die Entwicklung im Tarifkonflikt aufmerksam verfolgt, aber die 
Gewerkschaft wollte den Flugbetrieb bewusst ohne Vorwarnung hart treffen. 
Aufgrund der unsicheren Informationslage war unsere Reaktionszeit sehr kurz 
bemessen. Um uns dennoch bestmöglich vorzubereiten, haben wir bereits in den 
Tagen zuvor Prioritätslisten für den Flugplan erarbeitet. Kernstrecken haben 
beispielsweise immer die höchste Priorität, vor allem wenn ein Ziel nur ein 
oder zwei Mal pro Woche angeflogen wird. 
Welche Maßnahmen haben Sie ergriffen?
Wir haben bereits am Mittwochabend vorsorglich beschlossen, den airberlin 
Krisenstab zu aktivieren. Um 4:30 Uhr am nächsten Morgen haben sich Kollegen 
aus den verschiedenen Unternehmensbereichen – wie zum Beispiel Bodendienste, 
Service Center, Kabine, Cockpit und aus der Verkehrszentrale – im Krisenraum 
eingefunden. In mehreren Schichten kümmern wir uns nun bereits seit 32 Stunden 
darum, die Auswirkungen des Streiks für die Fluggäste so gering wie möglich zu 
halten. Wir stehen im ständigen Kontakt mit den Flughäfen und unseren Kollegen 
vor Ort, um den Flugplan so gut wie möglich aufrecht zu erhalten. 
Wie kümmert sich airberlin um ihre Gäste?
Zunächst einmal versuchen wir so viele Flüge wie möglich durchzuführen. Auf 
airberlin.com können Gäste sich jederzeit über den aktuellen Status ihres 
Fluges informieren. Am 24. Januar mussten wir leider insgesamt 56 Flüge 
aufgrund des Streiks  streichen, insgesamt 102 An- und Abflüge konnten wir in 
Düsseldorf und Köln/Bonn durchführen. Am 25. Januar haben wir bis 
12 Uhr bereits 49 Flüge streichen müssen. Wir bieten allen Fluggästen, deren 
Flug aufgrund des Streiks annulliert wurde, die Möglichkeit, ihren Flug 
kostenlos zu stornieren oder auf Flüge im Zeitraum vom 26. Januar 2013 bis 
einschließlich 24. April 2013 umzubuchen. Dafür haben wir die kostenfreie 
Rufnummer 00800 – 573 78 000 eingerichtet. Zudem bieten wir für innerdeutsche 
Verbindungen Bahnvoucher an. Am Flughafen Düsseldorf informiert ein zusätzlich 
eingesetztes Betreuungsteam airberlin Gäste über den aktuellen Status ihrer 
Flüge und kümmert sich darum, dass die Gäste von stattfindenden Flügen 
rechtzeitig durch die Sicherheitskontrollen kommen.
 
 
Press spacebar to pause and continue. Press esc to stop.