CONERGY ENTERS ROMANIAN MARKET, BUILDS 2.2 MW SOLAR PLANT (GER)

     (The following press release from Conergy was received by e-mail. It was 
not confirmed by the sender.) 
Presseinformation 
Conergy verstärkt internationale Ausrichtung mit Eintritt in rumänischen 
Wachstumsmarkt
Einer der größten Solarparks des Landes mit 2,2 MW Conergy PowerPlus Modulen 
gebaut 
Hamburg / Bukarest, 16. Januar 2013 – Der Hamburger Systemanbieter Conergy 
verstärkt mit 
dem Markteintritt in Rumänien seine internationale Ausrichtung. In dem 
osteuropäischen 
Wachstumsmarkt errichten die Conergy Experten zusammen mit dem lokalen Partner 
Solanna 
Investment S.r.l. einen der größten Solarparks des Landes. Das Kraftwerk mit 
einer Leistung 
von 2,2 Megawatt und einer Gesamtfläche von rund 13.700 Quadratmetern befindet 
sich in 
Bobiceşti nahe der rumänischen Stadt Craiova. Die rund 9.400 Conergy PowerPlus 
Module aus 
der Fabrik des Systemanbieters in Frankfurt (Oder) erzeugen hier künftig etwa 
2.840 
Megawattstunden sauberen Sonnenstrom pro Jahr. Dies ist genug, um zirka 870 
Haushalte in 
der Region mit Strom zu versorgen. Dabei vermeidet der Solarpark rund 1.250 
Tonnen 
schädlicher CO2 Emissionen.  
Energiebehörde: Rumänischer Solarmarkt könnte sich bis 2016 verfünfzehnfachen
„Rumänien hat als solarer Wachstumsmarkt in Osteuropa großes Potenzial“, sagte 
Conergy 
Vorstand Alexander Gorski. „Bis 2020 will die Regierung mindestens 20% des 
Energiebedarfs 
aus erneuerbaren Energiequellen decken und setzt hierfür neben Wind vor allem 
auf 
Solarenergie. Für 2012 rechnet die rumänische Energieagentur mit einer 
installierten Leistung 
von rund 100 Megawatt, bis 2016 könnte diese nach ihren eigenen Schätzungen 
jedoch auf 
rund 1.500 Megawatt und damit auf das Fünfzehnfache ansteigen. Von diesem 
enormen 
Potenzial wollen wir als Unternehmen profitieren.“ 
Rumänische Solarförderung: Quotenmodell aus Basis von Emissionshandel
Die Solarförderung in Rumänien besteht nicht wie in Deutschland oder vielen 
anderen 
europäischen Solarmärkten aus einer Einspeisevergütung, sondern basiert auf 
einem 
Quotenmodell mit Emissionszertifikaten. Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 
bis zu 10 
Megawatt erhalten für einen Zeitraum von 15 Jahren sechs CO2-Zertifikate für 
jede 
Megawattstunde grüner Energie. Die Betreiber des 2,2 Megawatt starken Conergy 
Kraftwerks 
erhalten für die jährlich produzierte Strommenge von rund 2.840 Megawattstunden 
also 17.040 
CO2-Zertifikate pro Jahr. 
Energieversorger und stromintensive Betriebe benötigen 20% grünen Stromanteil 
im Jahr 2020
Diese Zertifikate können die Kraftwerksbetreiber sowohl an der Börse handeln 
als auch 
außerbörslich an Energieversorger oder stromintensive Industriebetriebe 
verkaufen. Diese 
benötigen die Zertifikate, um das von der Regierung vorgegebene Quotenmodell zu 
erreichen. 
2012 lag die geforderte Quote von erneuerbarem Strom bei 12% und in diesem Jahr 
bei 14%. 
Von 2014 bis 2018 steigert sie sich jährlich um 1%, so dass 2019 bereits 19,5% 
der erzeugten 
Strommenge aus erneuerbaren Quellen stammen muss. Bei Unterschreiten der 
geforderten 
Quoten müssen die Energieversorger die fehlenden Zertifikate für einen Preis 
von 110 € pro 
Emissionspapier erwerben. 
Nationale Energiebehörde erwirbt nicht verkaufte Zertifikate zu festgelegtem 
Preis
Beim Börsenhandel liegt der bis 2025 festgelegte Marktpreis zwischen 27 und 55 
€-Cent. 
Zertifikate, die im Laufe des Jahres nicht verkauft werden konnten, erwirbt die 
nationale 
Energie Regulierungsbehörde (Autoriatea Nationale de Reglementare in domeniul 
Energiei, 
ANRE) zum festgelegten Minimalpreis.  
Wissenstransfer: Conergy erschließt rumänischen Solarmarkt von Italien aus 
Den rumänischen Wachstumsmarkt erschließt Conergy zunächst als Exportmarkt von 
Italien aus. 
Das italienische Conergy-Team verfügt über langjährige Expertise bei 
Entwicklung, Planung, 
Auslegung und Installation von solaren Großkraftwerken und überträgt diese 
Erfahrung nun auf 
neue, zusätzliche Solarmärkte mit dynamischen Wachstum und großem Potenzial.  
Gorski: „Wir bauen internationales Geschäft aus und setzen auf 
Wachstumsmärkte.“
„Bereits heute ist Conergy in über 40 Märkten auf allen fünf Kontinenten aktiv. 
Durch unsere 
frühe Internationalisierung erwirtschaften wir mehr als drei Viertel unserer 
Umsätze im 
Ausland“, sagte Gorski. „Diese internationalen Vertriebsaktivitäten wollen wir 
künftig ebenso 
noch weiter ausbauen wie unser Servicegeschäft. Deshalb erschließen wir uns 
derzeit neben 
Rumänien noch weitere interessante Solarmärkte wie zum Beispiel Tunesien und 
Marokko in 
Nordafrika. Aber auch Japan, zahlreiche südostasiatische Länder, Südafrika und 
Südamerika sind 
für uns sehr interessante Solarmärkte für die Zukunft.“ 
Über Conergy
Conergy bringt Solarenergie aus einem Guss: Der Systemanbieter liefert alle für 
eine 
Solaranlage erforderlichen Komponenten sowie sämtliche relevanten 
Solar-Dienstleistungen aus 
einer Hand.  
Aus seinem Portfolio an Modulen, Wechselrichtern und Gestellen schmiedet das 
Unternehmen 
die Conergy Systemtechnologie – und damit leistungsstarke Solarsysteme für 
private 
Aufdachanlagen, Gewerbedächer oder Megawatt-Parks. Die Conergy System Services 
bieten das 
Rundum-Sorglos-Paket für Conergy Solaranlagen – von „A“ wie Anlagenplanung bis 
„V“ wie 
Versicherung. Die Experten dort installieren nicht nur die gesamte Anlage 
schlüsselfertig für 
den Kunden. Sie kümmern sich im Vorfeld auch um Planung und Finanzierung – 
genau wie im 
Nachhinein um die Überwachung, Wartung, Betriebsführung und Versicherung der 
Anlage. Die 
Conergy System Sales vertreiben Conergys Premium-Produkte in mehr als 40 
Länder. Von „A“ 
wie Australien bis „Z“ wie Zypern unterstützen die Solarexperten Hausbesitzer, 
Gewerbetreibende, Unternehmen und Investoren auf ihrem Weg zur Sonne. Mit 
Vertriebsaktivitäten auf fünf Kontinenten sorgt Conergy für echte Kundennähe. 
So 
erwirtschaftete die Gruppe 2011 rund drei Viertel ihres Umsatzes außerhalb 
Deutschlands.  
Seit seiner Gründung 1998 hat das an der Frankfurter Börse notierte Unternehmen 
mit seinen 
heute rund 1.200 Mitarbeitern mehr als 2,2 Gigawatt saubere Solarenergie 
umgesetzt. Damit 
haben Conergy Solaranlagen 2012 mehr Strom erzeugt als ein deutsches 
Atomkraftwerk. 
Conergy AG, Anckelmannsplatz 1, Hamburg, . 20537 
Conergy AG, Anckelmannsplatz 1, Hamburg, . 20537 Germany
 
 
Press spacebar to pause and continue. Press esc to stop.