Breaking News

Tweet TWEET

BAYER TO PRESENT XARELTO DATA FROM EINSTEIN TRIALS IN DEC. (GER)

     (The following press release from Bayer was received by e-mail. It was not 
confirmed by the sender.)
Presse-Information 
Nicht für US- und UK-Medien bestimmt: 54. Jahrestagung der American Society
of Hematology (ASH)
Neue Daten zu Xarelto® (Rivaroxaban) von Bayer zur Behandlung von tiefen
Venenthrombosen (DVT) und Lungenembolien (PE)
Studienübergreifende Auswertung zweier EINSTEIN-Studien zeigt verbessertes
Nutzen-Risiko-Profil und geringere Rate schwerer Blutungen bei Rivaroxaban
verglichen mit Standardtherapie / Neue Daten zeigen außerdem reduzierten
Krankenhausaufenthalt und verbesserte Patientenzufriedenheit mit
Rivaroxaban bei Patienten mit akuter symptomatischer PE 
Berlin, 30. November 2012 - Auf der 54. Jahrestagung der American Society
of Hematology (ASH), die vom 08. bis 11. Dezember in Atlanta, USA,
stattfindet, werden neueste Ergebnisse aus dem klinischen
Entwicklungsprogramm des oralen Gerinnungshemmers Xarelto® (Rivaroxaban)
vorgestellt. Diese Daten unterstreichen die Vorteile von Rivaroxaban bei
denjenigen Patienten, die durch diverse venöse thromboembolische
Erkrankungen gefährdet sind, ein bedrohliches Blutgerinnsel zu erleiden. 
Wichtige Datenanalysen, die beim ASH 2012 präsentiert werden, sind unter
anderem: 
• Oral Rivaroxaban for the Treatment of Symptomatic Venous Thromboembolism: 
A Pooled Analysis of the EINSTEIN DVT and EINSTEIN PE Studies
https://ash.confex.com/ash/2012/webprogram/Paper51556.html
o     Orale Präsentation: Session 332. Antithrombotic Therapy I; 12:15
o     Samstag, 8. Dezember 2012; 12:00 - 13:30; Georgia World Congress
Center, B405-B407 
• Patient-Reported Treatment Satisfaction with Oral Rivaroxaban versus
Standard Therapy in the Treatment of Acute Symptomatic Pulmonary Embolism
https://ash.confex.com/ash/2012/webprogram/Paper51526.html
o     Poster Session: Session 332. Antithrombotic Therapy: Poster I
o     Samstag, 8. Dezember 2012; 17:30 - 19:30; Georgia World Congress
Center, Hall B1-B2 
• Reduction in Initial Length of Stay with Rivaroxaban Single-Drug Regimen
versus LMWH-VKA Standard of Care: Findings from the EINSTEIN Trial Program
https://ash.confex.com/ash/2012/webprogram/Paper51519.html
o     Poster Session: Session 332. Antithrombotic Therapy: Poster III
o     Montag, 10. Dezember 2012; 18:00 - 20:00; Georgia World Congress
Center, Hall B1-B2 
Das zulassungsrelevante EINSTEIN-Studienprogramm besteht aus drei
Phase-III-Studien, die Rivaroxaban als Mono-Therapeutikum mit der
derzeitigen Standardtherapie bestehend aus einer initialen Behandlung mit
subkutan injiziertem Enoxaparin, gefolgt von einem Vitamin-K-Antagonisten
in der Behandlung tiefer Venenthrombosen (DVT) und Lungenembolien (PE)
sowie zur Prävention wiederkehrender DVT und PE verglichen. 
Xarelto ist als Mono-Therapeutikum für die Behandlung von DVT und PE sowie
für die Prävention wiederkehrender DVT und PE bei Erwachsenen in einer
Reihe von Ländern weltweit, einschließlich Europa und den USA, zugelassen. 
Über Rivaroxaban (Xarelto®)
Rivaroxaban ist unter den neuen oralen Gerinnungshemmern das Medikament mit
den meisten zugelassenen Indikationen. Rivaroxaban wird unter dem
Markennamen Xarelto® vermarktet. Im Bereich der venösen und arteriellen
Thromboembolien (VAT) ist Xarelto bis heute in den folgenden Indikationen
wie folgt zugelassen: 
• Zur Prävention von Schlaganfällen und systemischen Embolien bei
erwachsenen Patienten mit nicht-valvulärem Vorhofflimmern und einem oder
mehreren Risikofaktoren
• Zur Behandlung von tiefen Venenthrombosen (DVT) sowie zur Prävention
wiederkehrender DVT und Lungenembolien bei Erwachsenen
• Zur Behandlung von Lungenembolien sowie zur Prävention wiederkehrender
DVT und Lungenembolien bei Erwachsenen
• Zur Prävention von venösen Thromboembolien (VTE) bei erwachsenen
Patienten nach elektiver Hüft- oder Kniegelenksersatzoperation 
Über alle Indikationen hinweg ist Xarelto in mehr als 120 Ländern
zugelassen, wobei der Zulassungsstatus von Land zu Land variieren kann. 
Rivaroxaban wurde von Bayer HealthCare erfunden und wird gemeinsam mit
Janssen Research & Development, LLC entwickelt. Xarelto wird außerhalb der
USA von Bayer HealthCare und innerhalb der USA von Janssen Pharmaceuticals,
Inc. (einer Tochtergesellschaft von Johnson & Johnson) vermarktet. 
Gerinnungshemmende Arzneimittel sind hoch wirksame Medikamente, die zur
Prävention oder Behandlung schwerer Erkrankungen und möglicherweise
lebensbedrohlicher Krankheiten eingesetzt werden. Vor der Verschreibung
eines Gerinnungshemmers sollte der Arzt sorgfältig Nutzen und Risiko für
den jeweiligen Patienten abwägen. 
Der verantwortungsvolle Umgang mit Xarelto hat eine hohe Priorität für
Bayer, so dass das Unternehmen einen Verschreibungsleitfaden für Ärzte
sowie einen Patientenratgeber zur Unterstützung von bewährten Praktiken
entwickelt hat. 
Weitere Informationen sind erhältlich unter https://prescribe.xarelto.com
Weitere Informationen zu Thrombosen sind erhältlich unter
http://www.thrombosisadviser.com
Weitere Informationen zu Xarelto sind erhältlich unter
http://www.xarelto.com 
Über Bayer HealthCare
Die Bayer AG ist ein weltweit tätiges, forschungsbasiertes und
wachstumsorientiertes Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten
Gesundheit, Agrarwirtschaft und hochwertige Materialien. Mit einem Umsatz
von rund 17,2 Mrd. Euro (2011) gehört Bayer HealthCare, ein Teilkonzern der
Bayer AG, zu den weltweit führenden innovativen Unternehmen in der
Gesundheitsversorgung mit Arzneimitteln und medizinischen Produkten. Das
Unternehmen mit Sitz in Leverkusen bündelt die Aktivitäten der Divisionen
Animal Health, Consumer Care, Medical Care sowie Pharmaceuticals. Ziel von
Bayer HealthCare ist es, Produkte zu erforschen, zu entwickeln, zu
produzieren und zu vertreiben, um die Gesundheit von Mensch und Tier
weltweit zu verbessern. Bei Bayer HealthCare arbeiten weltweit 55.700
(Stand: 31.12.2011) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in mehr als 100
Ländern. Mehr Informationen unter http://www.healthcare.bayer.de 
Das Pressecenter von Bayer HealthCare ist nur einen Klick entfernt:
http://presse.healthcare.bayer.de 
Mehr Informationen finden Sie unter http://www.bayerpharma.de. 
Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen
enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der
Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen.
Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und
andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die
Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft
wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren
schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten
beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite
http://www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei
Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an
zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen. 
Ansprechpartner:
Bayer Pharma AG
Astrid Kranz, Tel. +49 30 468-12057
E-Mail: mailto:astrid.kranz@bayer.com 
Die Pressemitteilung erreichen Sie über folgenden Link:
http://www.baynews.bayer.de/baynews/baynews.nsf/id/2012-0545 
Ihre BayNews Redaktion 
Bayer Aktiengesellschaft
Communications
Gebäude W11
51368 Leverkusen, Deutschland
--------------------------------------------------- 
Weitere Presseinformationen finden Sie unter: http://www.presse.bayer.de/ 
Um den korrekten Empfang sicherzustellen, fügen Sie bitte
pressrelease@bayer-newsletter.de Ihrem Adressbuch oder der Liste sicherer
Absender zu. 
--------------------------------------------------- 
© Bayer AG, 51368 Leverkusen, Deutschland
 
 
Press spacebar to pause and continue. Press esc to stop.