THYSSENKRUPP REMAINS CONFIDENT INOXUM DEAL DONE BY YR END (GER)

     (The following press release from ThyssenKrupp was received by e-mail. It 
was not confirmed by the sender.) 
9. Oktober 2012 
ThyssenKrupp Stellungnahme zum verbindlichen Zusagenangebot von Outokumpu an 
die EU-Kommission im Zusammenhang mit der Inoxum-Transaktion  
Im Rahmen der strategischen Weiterentwicklung des Konzerns hatte ThyssenKrupp 
am 1. Februar 2012 den Zusammenschluss von Outokumpu mit Inoxum, dem 
Edelstahlgeschäft von ThyssenKrupp, angekündigt. Diese Transaktion steht nach 
wie vor unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die EU-Kommission. Im Rahmen des 
Fusionskontrollverfahrens hatte die EU-Kommission Ende Mai wie erwartet – 
aufgrund ihrer Bedenken in Bezug auf mögliche wettbewerbsrechtliche Folgen des 
Zusammenschlusses – eine vertiefte Prüfung (Phase II) eingeleitet. 
ThyssenKrupp und Outokumpu stehen seit Beginn dieser kartellrechtlichen Prüfung 
in einem konstruktiven und zielorientierten Dialog mit der Kommission. Am 20. 
September und 1. Oktober hatte Outokumpu alternative Vorschläge für Zusagen 
gemacht, um die Bedenken der Kommission zu adressieren und eine Freigabe der 
Transaktion durch die Kommission zu erwirken. Nach weiteren Gesprächen mit der 
EU-Kommission hat Outokumpu nun ein verbindliches Zusagenangebot vorgelegt, das 
unter anderem den Verkauf wesentlicher Aktivitäten im italienischen Terni 
vorsieht. Der Zeitraum für die vertiefte Prüfung läuft weiterhin bis zum 16. 
November 2012. 
Wir gehen davon aus, dass der eingereichte Vorschlag die Bedenken der 
EU-Kommission voll¬ständig ausräumt. Wir sind weiterhin sehr zuversichtlich, 
dass wir die Transaktion bis Ende des Jahres 2012 zu einem erfolgreichen 
Abschluss bringen werden. 
Ansprechpartner
Alexander Wilke
Corporate Communications
Telefon +49 (201) 844-536043
Telefax +49 (201) 844-536041
E-Mail: press@thyssenkrupp.com
www.thyssenkrupp.com
 
 
Press spacebar to pause and continue. Press esc to stop.